Max, mein Großvater und ich
Eine Weihnachtsgeschichte
Audrey Couloumbis

ab 10 Jahre

cbj, 24. September 2012
ISBN: 357015498X

Es ist kurz vor Weihnachten! Jake ist mit seiner Mom beim Einkaufen, als sie auf dem rutschigen Parkplatz hinfällt und sich einen komplizierten Beinbruch zuzieht. Der Bruch muss operiert werden und Jake ist plötzlich ganz allein. Denn seine Tante ist verreist und auch sonst ist keiner da, bei dem Jake länger bleiben könnte. Da taucht plötzlich Jake´s Großvater auf, mit dem er bisher nur ein paar Male telefoniert hatte, und mit ihm, ein kleiner, kläffender Hund, der Jake gar nicht geheuer ist. Ob die drei sich zusammenraufen werden?


Die Autorin hat einen flüssigen, für Kinder gut verständlichen Schreibstil. Die Charaktere sind gut durchdacht und authentisch, so dass die Leser sich gut in Jake´s Lage versetzen können. Beim Lesen fühlt man mit Jake und möchte ihm gern helfen.

Die Geschichte wird aus der Sicht des Jungen Jake erzählt, welcher allein mit seiner Mom lebt. Er ist ein nachdenklicher und einfühlsamer Junge, der sich viele Gedanken um seine Mom, seinen verstorbenen Vater, die Welt um sich herum und sein Leben macht. Er hat nur seine Mom und einen Opa, der meilenweit entfernt lebt und mit dem er nur an Feiertagen am Telefon spricht. Traurig? Keineswegs... die Geschichte ist weder schwermütig noch langatmig, denn die Autorin hat hier eine Weihnachtsgeschichte geschaffen, die herzerwärmend ist und zum Nachdenken anregt. Aus Fremden werden Freunde und das Weihnachtsfest wird zu etwas ganz Besonderem. Mehr sei nicht verraten...

Wer die ruhigeren, einfachen Weihnachtsgeschichten mit Happy End mag, dem empfehle ich dieses Buch!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren