Bauchentscheidung
Lucy Hay

ab 13 Jahre

rororo (rotfuchs), Januar 2013
ISBN: 3499216353
Taschenbuch, 224 Seiten

Elizabeth, genannt Lizzie ist 17 Jahre jung und ... was sie selbst noch kaum fassen kann ... schwanger! Nun sitzt sie da mit ihrem Schwangerschaftstest auf einer öffentlichen, schmuddeligen Toilette und überlegt, wie denn ihr Leben wohl weiter verlaufen wird. Dabei geht sie verschiedene Möglichkeiten durch, welche mit den verschiedenen Personen aus ihrem Umfeld zusammenhängen. Was wäre, wenn sie abtreiben würde, heimlich still und leise, keiner müsste davon wissen. Aber sicher wäre ihre Mutter davon gar nicht begeistern, wenn sie im Nachhinein davon erfahren würde. Oder schlimmer, sie wäre sehr enttäuscht. Aber was soll sie nur tun, sie wollte doch weg von diesem kleinen Ort, studieren und Karriere machen. Mit einem Kind wäre das doch nicht machbar oder etwa doch?

Mit jedem neuen Kapitel schlägt Lizzie einen neuen Weg ein und überlegt, wie die Geschichte wohl weitergehen können. Als Leser bekommt hier einen guten Einblick in die verschiedenen Beziehungen von Lizzie zu ihren Verwandten, Freunden und ihrem Freund, denn  die einzelnen Wege die Lizzie einschlägt hängen auch immer mit den wichtigsten Personen aus ihrer Umgebung zusammen. So beginnt jedes Kapitel mit einem Handytelefonat, welches jedes Mal einen anderen Gesprächspartner für Lizzie bereit hält. So startet jede Episode aus einem neuen Blickwinkel und die verschiedensten Personen aus Lizzies Umfeld werden beleuchtet und helfen Lizzie indirekt ihre jeweilige Entscheidung zu fällen.

Was mir allerdings auffällt, dass die Autorin ihre Nebencharaktere doch sehr mit Problemen behaftet hat. So legt Lizzies Freund Mike, der Vater des Babys, ein sehr fragwürdiges Verhalten an den Tag. Ihr Mutter reagiert unerwartet beherrscht usw. Beim Lesen hat man das Gefühl, dass auch Lizzie durch die einzelnen Gedankenspielereien, ihre Mitmenschen noch besser kennen lernt und von Episode zu Episode erwachsener und besonnener wird. Als Leser kann man am Ende jedes Kapitels seine eigenen Schlüsse ziehen und Gedanken noch weiterspinnen oder man macht es wie Lizzie und lässt sich in einen neuen mögliche Ausweg aus der Situation ziehen.

Die Autorin schafft es hervorragend ein so ernstes Thema wie „ungewollte Schwangerschaft einer Jugendlichen“ und die daraus resultierenden Probleme und Zweifel authentisch dazustellen. Das Buch ist sehr tiefgründig und bietet einen realen Einblick in die Gedankenwelt eines Teenagers der ungewollt schwanger wird und nicht weiß, wie er mit der Situation umgehen soll. Aber das Buch bietet noch mehr, denn als Leser ist man gefordert sich seine eigenen Gedanken zu den verschiedenen Situationen zu machen. Man fragt sich zwangsläufig, wie hätte ich gehandelt, was würde ich in der jeweiligen Situation tun usw.

An manchen Stellen hätte ich anders gehandelt, hätte Sachen mehr hinterfragt usw. Aber wie gesagt jeder Leser wird sich seine eigenen Gedanken machen, wenn er dieses Buch liest. Am Ende des Buches ist klar, dass Lizzie das einzig für sich richtige tut, sie schießt Mike in den Wind und ... ach... lest das Buch einfach selbst!

Man sollte sich nicht vom Cover täuschen lassen, denn es wirkt für den Buchinhalt etwas zu bunt und fröhlich. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine witzige, leichte Kost sondern um ein sehr ernstes und tiefgründiges Thema. Dennoch macht es Spaß die Geschichte zu lesen und selbst in Lizzies Gedankenwelt einzutauchen. Das Buch ist authentisch und die Autorin hat einen sehr mitreißenden Schreibstil, der einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt. Für jemanden den solch ein Thema interessiert, ist das Buch wirklich lesenswert!

Kommentare  

 
0 #2 Solitary 2013-02-05 08:32
zitiere Bibilotta:
Ein brisantes thema, was leider immer noch zu häufig auf unsere teens einschlägt. Find ich aber toll, dass es in einem buch aufgegriffen wird, und auch die möglichkeiten dazu. Auch und gerade wenn man manches anders entschieden und anders gehandelt hätte find ich ja ansprechend. soll ja auch kein ratgeber sein....aber schön, dass dieses thema auch aufgegriffen wurde, wobei ich natürlich hoffe, dass mich das bei meiner tochter mal später nicht erwartet...

Das hoffe ich auch für Euch! ;-)
Zitieren
 
 
+1 #1 Bibilotta 2013-02-05 07:35
Ein brisantes thema, was leider immer noch zu häufig auf unsere teens einschlägt. Find ich aber toll, dass es in einem buch aufgegriffen wird, und auch die möglichkeiten dazu. Auch und gerade wenn man manches anders entschieden und anders gehandelt hätte find ich ja ansprechend. soll ja auch kein ratgeber sein....aber schön, dass dieses thema auch aufgegriffen wurde, wobei ich natürlich hoffe, dass mich das bei meiner tochter mal später nicht erwartet...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren