DER FLUCH VON CROWFIELD
Pat Walsh

 

 Ab 12 Jahre

 

288 Seiten
ISBN: 3551520119
Carlsen Verlag GmbH/ Chicken House

 

Crowfield, Winter 1347. Will kennt ein Geheimnis. Irgendwo im Wald hinter dem Kloster, in dem er lebt, gibt es ein Grab. Und darin soll ein Engel liegen.

 

Aber Will ist nicht der Einzige, der davon weiß. Denn plötzlich stehen zwei unheimliche Fremde vor den Türen des Klosters. Und sie interessieren sich auffällig für dieses Grab, das tief im Schnee verborgen liegt. Es scheint, als gäbe es eine Verbindung zwischen den Mönchen und den dunklen Mächten, die im Wald regieren. Will bleibt nur eins - er muss der Sache auf den Grund gehen. Doch wem kann er trauen?

Die Geschichte dieses Buches findet seinen Anfang im Winter im Jahre 1347. Der Junge William lebt im Kloster in „Crowfield“. Seine ganze Familie beim Mühlenbrand, William´s ehemaliges Zuhause, ums Leben gekommen, nur William blieb völlig unversehrt. Im Kloster verdient sich William seinen Schlafplatz und sein bisschen Essen mit harter Arbeit. Er hilft in der Küche, sammelt Holz, hütet die Schweine und macht auch sonst alle möglichen Arbeiten für die Klösterbrüder. 

Eines Tages beim Holzsammeln findet William einen verletzten Kobold, der in einer Wildererfalle gefangen wurde. Er befreit ihn und nimmt ihn mit zum Kloster. Er versteckt ihn in Bruder Schnecke´s Schuppen und überredet diesen, den Kobold zu heilen. Die Falle selbst entsorgt William an einem von den Dörflern sehr gefürchteten Ort, er wirft sie in den „Pfeifenden Weiher“. 

Als im Kloster zwei komische Gäste auftauchen ahnt William nichts Gutes. Warum haben die Beiden das ärmliche Kloster gewählt und nicht eines der beiden schöneren in der Nähe. Als William zwei Mönche beim Gespräch belauscht, erfährt er, daß es einen getöteten Engel geben soll, der im Wald bei Crowfield vergraben ist. Aber was hat das mit den Gästen zu tun und warum scheinen diese sich so für William zu interessieren? 

Das Buch von Pat Walsh ist ein sehr spannender, von dunkler Atmosphäre durchfluteter und sehr in den Bann ziehender Roman. Die Charaktere vom Protagonisten bis hin zum kleinsten Nebencharakter sind sehr gut durchdacht und wirken jeder für sich sehr interessant. Die Handlung beginnt am Anfang gemächlich und man hat erst einmal den Eindruck, die Autorin wolle den Leser langsam ans Geschehen heranführen. Man erfährt einiges über das Leben im Kloster und den Ablauf von Beten, Andacht etc. Man kann sich gut in das Leben Williams zur damaligen Zeit einstellen. Ab der Mitte etwa wird es dann zunehmend spannend, dann nämlich, wenn die beiden Gäste im Kloster auftauchen. Von da ab ist man an das Buch gefesselt und das bleibt bis zum überraschenden Ende.

Ein für mich sehr überraschender Fantasy-Roman, der den jugendlichen Lesern viel Informationen zu dem damaligem Leben sowohl im Kloster als auch auf den Dörfern vermittelt. Es ist also nicht nur eine sehr spannende Fantasygeschichte sondern noch eine lehrreiche dazu. Sie ist sehr tiefgründig und bleibt einem lang im Gedächtnis. Ich freue mich auf die Fortsetzung und hoffe, daß diese mich ebenso mitreißen wird.

 

Ich Danke den Buchbotschafter, für das Rezensionsexemplar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren