************************************************

ELVANCOR
Das Land jenseits der Zeit
Aileen P. Roberts

ab 14 Jahre

Goldmann Verlag, März 2013
ISBN: 3442478766

Die Protagonistin Lena ist 18 Jahre alt und muss aufgrund einer Dummheit Sozialstunden in einem Altenpflegeheim ableisten. Sie mag die Arbeit nicht besonders und auch langweilige Landleben findet sie nicht sonderlich spannend. Eines Tages lernt Lena die alte Frau Winter kennen. Diese erzählt ihr Geschichten von einer fantastischen magischen Welt, jenseits der Zeit. Sie erzählt von einem versteckten Schatz und Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Zuerst glaubt Lena die Geschichten nicht, doch als nach Frau Winters Tod komische Dinge geschehen, fängt sie langsam an, die Geschichten zu glauben. Als dann auch noch der gutaussehende, aber sehr launische Enkel der Verstorbenen mit ihr den Schatz suchen will, ist Lena sofort dabei. Schließlich passiert ja sonst nie was Aufregendes in der Gegend...

Ich muss sagen, bereits als ich das erste Kapitel zu Ende gelesen hatte, war ich von dem Buch begeistert. Da ich ja sehr gern Bücher lesen, die im jugendlichen Stil geschrieben sind und die mit Magie, Fantasy und Mystik zu tun haben, war ELVANCOR genau das Richtige für mich. Aileen P. Roberts war mir vorher kein Begriff, doch nun, da ich ihren Schreibstil kennen gelernt habe, bin ich ein Fan geworden. ELVANCOR wird mit Sicherheit nicht das Letzte sein, was ich von dieser Autorin gelesen habe.

Die Charaktere wirken allesamt stimmig und dank der guten Beschreibungen, kann man sich sowohl die Protagonisten als auch die Nebenfiguren sehr gut vorstellen. Der geheimnisvolle Ragnar (Enkel der Verstorbenen), dessen ganzer Charakter und Geheimnis sich erst nach und nach enthüllt, hat mich dabei besonders fasziniert. Während das Buch anfänglich fast wie ein ganz normaler Jugendroman daherkommt, so entwickelt sich mit der Zeit eine immer komplexere und von Kapitel zu Kapitel interessanter werdende Geschichte, die zu faszinieren weiß.

Die Autorin weiß auch, wie man die Leser auf Spannung hält und verrät einige Rätsel erst im Laufe der Geschichte langsam auflöst, so dass man als Leser stets gewillt ist, weiter zu lesen, um allen Geheimnissen auf die Schliche zu kommen. Auch die Idee von einem Land jenseits der Zeit fand ich sehr reizvoll und so wie die Autorin es beschrieben hat, freue ich mich jetzt schon auf den zweiten Teil, wenn Lena ihre große Liebe in ELVANCOR wiedertrifft.

Ein Buch, dass ich allen Fantasiefreunden, die gerne jugendliche Fantasyromane lesen nur empfehlen kann. Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren