************************************************

Klammroth
Isa Grimm

Ab 16 Jahre

Bastei Lübbe (Lübbe Paperback)
Erschienen: März 2014
ISBN: 3785761074

Anais, der als Jugendliche ein schreckliches Unglück widerfahren ist, kehrt zurück an den Ort des Geschehens: KLAMMROTH
Bei einem Schulausflug vor 16 Jahren, geschah ein verheerender Unfall, bei welchem die meisten ihrer Mitschüler qualvoll ums Leben kamen und bei dem sie selbst als eine von Vielen, schwere Brandwunden davontrug. Klammroth, der einstige viel besuchte Weinort ist zu einem düsteren Ort geworden, dessen Bewohner Anais nicht alle wohlgesonnen sind. Schon bei der Ankunft wird Anais vom dem Ort magisch angezogen, an dem das Unglück geschah: DEM TUNNEL. Dieser wurde stillgelegt und es herrscht Schweigen über das Geschehene. Doch der Tunnel ruht nicht... denn, er vergisst nie!


Die Autorin Isa Grimm, war mir bisher kein Begriff, was mich wirklich wundert, denn mit KLAMMROTH konnte sie mich wirklich an Buch fesseln. Bereits zu Beginn des Buches war ich gefangen und wollte unbedingt erfahren, was es mit den geisterhaften, schwarzen Gestalten, dem Tunnel und dem Dorf auf sich hat. Welche Geheimnisse birgt der Ort und warum verhalten sich die Bewohner so seltsam. Und was hat das alles mit der zu Tode gekommenen Stiefmutter von Anais zu tun.

Die Geschichte rund um Anais Schicksal wird aus erzählender Sicht geschildert und dennoch hat man beim Lesen das Gefühl tief in Anais Angst- und Gedankenwelt einzudringen. Man fühlt und leidet mit ihr. Dabei geht die Autorin Schritt für Schritt vor. Man lernt zuerst einmal Anais und ihr Verhältnis zur Tochter kennen, langsam wird man an den Ort Klammroth herangeführt, bis das Buch dann rasant Fahrt aufnimmt und man immer tiefer in das Geschehen geführt wird, bei dem die Vergangenheit ebenso eine Rolle spielt wie auch die Gegenwart. Erst am Ende erschließt sich dem Leser so manche Tatsache und man bekommt den berühmten Aha-Effekt. (Zumindest war es bei mir so.)

Was anfänglich noch leicht gruselig erscheint, entpuppt sich im Verlauf der Geschichte immer mehr zum Alptraum, dabei versteht es die Autorin gekonnt, zwischen Mystery, Tragik und Horror/Grusel hin und her zu switchen und den Leser zu schocken, so dass aber dennoch ein stimmiges Bild entsteht, welches dem Leser manchmal ein wenig dem Atem raubt. Ich hatte an manchen Stellen schon Gänsehautfeeling und das passiert mir bei Lesen eigentlich sehr selten. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, da Isa Grimm nicht mit Beschreibungen geizt, dazu gehören auch die detailreichen Schilderungen schrecklicher Taten. Man sollte Mystery, Grusel und auch stellenweise Horror mögen, wenn man dieses Buch liest.

Ich fand es sehr spannend und aufregend, so dass ich, kaum angefangen, es kaum noch aus der Hand legen konnte.

Das Buch wurde mir über Blogg Dein Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt, vielen Dank hierfür.

 

Kommentare  

 
0 #2 Solitary 2014-08-29 15:51
Hallo Daggi, man bin ich froh, dass doch noch jemand meine Rezensionen liest. Ich dachte schon, ich schreib die nur für mich. Ja, das Buch gabs Bei BDB. LG Conny
Zitieren
 
 
+1 #1 daggi 2014-08-29 14:25
Das gab es bei Blogg Dein Buch? Das ist völlig an mir vorbei gegangen, schade, klingt nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack.

LG
Daggi
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren