Geschichten aus dem Kinderalltag
Von Brudermonstern und Tantenküsschen
Jana Frey, Illustratorin: Betina Götzen-Beek


ab ca. 5 Jahre

Sonderausgabe für Kinderland.de, 2002
Loewe Verlag

Tolle Geschichten aus dem Kinderalltag mit denen sich jedes kleine Kind identifizieren kann. Da gibt es den kleinen Bruder, der ziemlich nervt. Doch was ist, wenn der kleine Bruder plötzlich selbst geärgert wird. Da muss man doch helfen, entscheidet die große Schwester und steht ihrem kleinen Bruder bei. Oder was ist, wenn man nicht „nein“ sagen kann, obwohl einen etwas ganz arg stört. Wie wehrt man sich am besten? Die kleine Lina hat Angst im Dunkeln und will nicht, dass das Licht gelöscht wird. Mit ein paar Tricks lernt sie aber die Angst vor der Dunkelheit zu besiegen. Diese und noch viel mehr tolle und lehrreiche Geschichten finden sich in diesem Buch.

Zudem enthält dieses Buch viele Tipps für Eltern zu den verschiedensten Themen (Kinder stärken, dem Schulanfang, Umgang mit Kinderängsten usw.).

Die Autorin Jana Frey erzählt in liebevollen und eingänglichen Geschichten von allerlei Sorgen und Ängsten von Kindern und wie man diese besiegen kann. Dabei hat sie eine für jüngere Kinder gut gewählten Schreibstil. Ihre Sätze sind einfach gehalten, ohne schwere Fremdwörter und gut verständlich für jüngere Kinder. Die liebevoll und sehr farbenfrohen Illustrationen erstrecken sich über jeweils eine halbe Seite des Buches, so dass sich Text und Illustration gut die Waage halten.

Das Buch ist in verschieden Themen unterteilt:
1.    „Liebes kleines Brudermonster“, behandelt das Thema Konflikte zwischen Kindern.
2.    „Jetzt ist Schluss, ich will keinen Kuss! Lotta lernt Nein sagen“ handelt davon, dass Kinder lernen müssen auch einmal NEIN zu sagen.
3.    „Bald schlaf ich auch ohne Licht“ handelt von der Angst der Kinder vor Dunkelheit.
4.    „Jetzt bin ich groß – die Schule geht los“ zeigt auf, welche Veränderungen und auch Ängste Kinder mit dem Eintritt in der Schule meistern müssen.

Jedes Kapitel enthält 9 Kurzgeschichten und jeweils ein Nachwort für die Eltern, geschrieben von Jana Frey, in welchem die jeweiligen Ängste angesprochen und erklärt werden. Zudem gibt es wichtige Tipps und Infos, wie sich Eltern in den entsprechenden Situationen verhalten können, um zusammen mit dem Kind das Problem zu lösen.

Ein sehr schönes und empfehlenswertes Vorlese-Buch, für alle Eltern mit ängstlichen Kindern vom Kindergarten-  bis zum Grundschulalter!

Die Geschichten sind so kurz gehalten, dass sie sich prima als Gute-Nacht-Geschichten eignen würden, wäre da nicht (ich spreche aus Erfahrung), der Diskussionsdrang des Kindes nach dem Vorlesen. Mein Sohn hat oft nachgefragt und hinterfragt, was es mit den bestimmten Situationen in den Geschichten auf sich hat und warum dies oder jenes Angst macht usw. So haben wir uns oft und sehr intensiv mit diesem Buch beschäftigt. Wer also einen kleinen Angsthasen zu Hause hat und ein Buch sucht, welches aufzeigt, dass Probleme wie Angst vor der Dunkelheit etc. ganz normal sind und wie man sie vielleicht Stückchen weit besiegen kann, der ist mit dem Buch gut beraten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren