Die Märchen der Gebrüder Grimm
Jacob & Wilhelm Grimm
Noel Daniel (Hg.)

ISBN: 3836526735
Taschen Verlag, Nov. 2011


In diesem edlen, in lilafarbenen Leinen, gebundenen Buch wurden, anlässlich des 200 Jubiläums der Gebrüder Grimm, 27 Märchen in ihrer Originalfassung (aus dem Jahre 1857), zusammengefasst. Bereits der Einband mit seinem auf der Vorderseite in Goldfarben eingeprägten Titel und dem sehr interessant aufgebrachten schlafenden Schneewittchenbild, sowie auf der Rückseite ebenfalls in goldfarben eingeprägten Buchkurzbeschreibung und dem Märchenschloss, lässt erahnen, daß sich hinter diesen Einbanddeckeln ein wahrer Schatz verbirgt. Und so schlägt man dieses Werk auch entsprechend erwartungsvoll auf. Die Einbandinnenseiten sowie die erste und auch die letzte Seite des Buches sind goldfarben und mit weißen Rosenranken verziert.

 

Die goldenen Seiten setzen sich bis Seite 7 fort und werden dann von einem ganzseitigen Bild abgelöst. Die darauffolgende Einleitung "Märchenhafte Bildwelten - Die Erzählungen der Brüder Grimm im Spielgel der Kunst" sagt eigentlich schon aus, um was es sich bei diesem Werk handelt. Ein sehr prachtvolles, künstlerisch hochwertiges Buch, welches mit vielen Bildern, Silhouetten und Zeichnungen berühmter Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts. Darunter sind z.B. Walter Crane, L. Leslie Brooke, Rudolg Geißler, Heinrich Leutemann etc. Aber es wurden auch viele der Silhouetten eigens für dieses Buch neu entworfen und das zeigt schon, daß es sich hier um etwas ganz Besonderes handeln muss.

Jedes der 27. Märchen wird mit einer goldfarbenen Doppelseite eingeläutet, auf dem eine Art weißes Scherenschnittbild auf der einen und eine kurze Einleitung zum Märchen (ebenfalls weiße Schrift) auf der anderen Seite gedruckt sind. Jedes Märchen beginnt mit einem schnörkelig verzierten Großbuchstaben. Der Text ist zweispaltig pro Seite aufgedruckt und wird nur durch die Bilder/Zeichungen etc. unterbrochen.

Enthalten sind folgende Märchen:

Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich (Künstler: Walter Crane)

Der Wolf und die sieben jungen Geislein  (Künstler: Heinrich Leutemann)

Brüderchen und Schwesterchen (Künstler: Fedor Flinzer)

Rapunzel (Künstler: Otto Speckter)

u.v.m.

Insgesamt 27 Märchen, die jedes Kind kennen sollte.

Am Ende des Buches befinden sich noch die Biografien der einzelnen Künstler zu lesen, was ich sehr interessant finde, denn viele dieser zeitgenössischen Maler/Künstler waren mir doch sehr unbekannt. Zum Abschluss gibt es auch noch Hinweise zur Originalausgabe der Gebrüder Grimm, was ebenfalls sehr informativ ist. Das Buch ist mit zwei Lesebändchen in den Farben grün und rosa versehen.

Eigene Meinung:

Dieses 320 Seiten dicke Meisterwerk ist ein wirklicher Augenschmaus. Die Märchen sind mit versch. Bildern/Kunstwerken von Scherenschnittbildern über Farblithografien bis hin zu Ölgemälden ist hier alles abgedruckt. Dies macht das Buch spannend und facettenreich. Mit jeder neuen Seite gibt es was zu entdecken. Und obwohl es sich um ein Märchenbuch handelt, so ist dies doch kein reines Kinderbuch sondern vielmehr ein künstlerisch wertvoller Schatz, den es zu hüten gilt.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren