Der Piratenpapa
Leserabe 2. Lesestufe
Iris Tritsch

Ab 7 Jahre

Als Jonas in der Schule erzählt, dass sein Papa ein waschechter Pirat ist, halten ihn alle für einen Spinner. Bis die ganze Klasse zur großen Piratenparty eingeladen wird ...

"Der Piratenpapa" handelt von Jonas, dessen Papa Piratenkapitän ist und auf den großen Weltmeeren segelt. Natürlich glaubt ihm das niemand, als er das eines Tages vor der Klasse erzählt. So ist Jonas sehr traurig, als er nach Hause geht. Er hat in Kürze Geburtstag, aber traut sich nicht jemanden einzuladen, denn er glaubt, daß keiner kommen würde.

 

Als er heimkommt will ihn seine Mama schnell zum Einkaufen schicken, aber da kommt auch schon sein Papa aus der Abstellkammer und verkündet, daß er mit Jonas einkaufen geht. Das verläuft ziemlich witzig und alles andere als normal. Als der Papa dann auch noch sagt, daß er für Jonas eine Geburtstagparty plant, ist Jonas noch gar nicht so überzeugt davon, daß es eine gute Idee ist...

Die Serie „Leserabe“ ist eine sehr beliebte und meiner Meinung nach fabelhafte Kinderlesebuchreihe. Die Bücher sind in drei Lesestufen unterteilt von Leseanfänger bis Leseprofi. Das Buch „Der Piratenpapa“ gehört zur 2. Lesestufe, den Erstlesern (ab der 2. Klasse). Mein Sohn (7 Jahre) geht in die erste Klasse und hat das Buch bereits ziemlich flüssig gelesen. Die Geschichte ist in mehrere relative kurze Kapitel unterteilt, die nur wenige Seiten umfassen, welches es einem Erstleser einfach machen dürfte mindestens ein Kapitel zu schaffen. Die große Fibelschrift ist ideal für noch nicht allzu geübte Leser.

Wie immer, beim Leserabe ist auch diese Geschichte mit wunderschönen farbreichen Bildern gespickt. Gezeichnet wurden diese von Silke Voigt.

Jedem, der ein Schulkind zu Hause hat, welches gerne liest oder Leseübung notwendig hat, kann ich diese Buchreihe nur empfehlen. Schaut auch die Bücher doch einaml an, es lohnt sich! In jedem Leserabe-Buch befindet sich am Buchende ein kleines Rätsel-Gewinnspiel, bei welchem das Kind ein Buchpaket gewinnen kann.

Ich danke dem Ravensburger Buchverlag sehr für die Übersendung dieses schönen Rezensionsbuches! Mein Sohn musste das Buch gestern sofort lesen!  So kam ich mal in den Genuss einer Vorlesegeschichte!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren