Ritter Robin
Das große Duell

Autor: Tony Davis
Illustrator: Gregory Rogers

 

 

ab 8 Jahre

ISBN: 3480226957

Die Geschichte des Buches spielt im Mittelalter:
Robin Bold, ca. 10 Jahre alt, ist der Sohn eines Schmieds. Er möchte gern Ritter werden. Zusammen mit seinem älteren Bruder Shelby übt er sich schon mal fleißig im Kämpfen. Auch seine Maus Cracker muss so einiges aushalten, denn Robin macht gerne Experimente, z.B. kann eine Maus fliegen, wenn man ihr ein paar Feder ansteckt? 

 

Als eines Tages der Ritter Sir Gallawood zu seinem Vater kommt um sich eine Rüstung „Plattenpanzer“ anfertigen zu lassen ist Robin total aufgeregt, denn der Ritter ist ein Idol. Aber es kommt noch besser kurz darauf taucht ein Bote des Königs in der Schmiede auf, er verkündet, daß der Waffenmeister des Königs unterwegs zu ihnen wäre. Gespannt warten alle auf dessen Eintreffen. 

Als dieser eintrifft, erklärt er, daß der König bei einem Kampf mit einem vergifteten Bolzen an der Schulter getroffen worden sei und es nur dem Plattenpanzer von Schmied Bold zu verdanken sei, daß der König überlebt habe. Der König wolle seinen Dank auf zweierlei Weise ausdrücken, zum einen sei es dem Schmied erlaubt in Zukunft die Rüstungen mit dem königlichen Siegel zu versehen und er wolle einen von Schmieds Söhnen als zur Ausbildung als Page in den Hofstaat aufnehmen. Diese Ausbildung ist die Voraussetzung um Ritter werden zu können. 

Doch beide Söhne möchten gerne Ritter werden, also wer wird das Glück haben als Page auf dem Hof des Königs dienen zu dürfen? 

Zu Beginn des Buches war ich etwas irritiert, da es doch sehr brutal anfängt für ein Kinderbuch, da wird erst einmal erzählt, daß es durchaus normal war im Mittelalter mit der Streitaxt jemanden den Arm abzuhacken usw. Wahrscheinlich ist das aber auch sehr aufregend für Jungs die gern abenteuerliche Bücher lesen. Die Geschichte des kleinen Robin Bold ist sehr interessant, durchaus informativ und aufregend geschrieben. Der Leser erfährt viel über das Mittelalter und damalige Sitten und Gebräuche etc. 

Der gewählte Zeilenabstand als auch die Schriftgröße eignen sich hervorragend für lesebegeisterte Jungs ab 8 Jahren, welche schon recht gut lesen. Meinem Sohn Luca 7 Jahre hat das Buch gut gefallen, allerdings wäre es ihm noch zu viel das Buch selbst zu lesen. Die schönen, teils witzigen Illustrationen machen das Buch für junge Leser anschaulicher. 

Mit diesem Band wurde hier ein toller Start geschaffen, für eine durchaus sehr schöne abenteuerliche Buchreihe für Jungs ab 8 Jahren. Im zweiten Band geht es dann weiter. Dort erfahren die Leser dann, wie das denn so ist als Page am Hofe des Königs. 

Mein Dank für dieses Rezensionsexemplar gilt Andreas von Kibulo.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren