************************************************

Die Zaubermädchen (Band 5)
1, 2, 3 Leonie & der verflixte Papagei
Irene Zimmermann


ab 8 Jahre

Planet Girl, 8. Februar 2013
ISBN: 3522503511
144 Seiten
mit original Charm-Anhänger von Chi Chi in Form eines Frosches

Leonie ist überglücklich: Sie darf sich in Tante Almas Abwesenheit um Schildkröte Klärchen und Papageiendame Mona Lisa kümmern. Aber dann büxt Mona Lisa aus! Per Skype möchte die Großtante jedoch regelmäßig einen Blick auf ihre geliebten Tiere werfen. Leonie hat daher keine Wahl und verwandelt kurzerhand ihre Mathelehrerin Frau Sieben in einen Papagei. Doch das intensive Blau von Leonies Zauberring wirkt plötzlich seltsam blass, und sie braucht mehrere Anläufe, um die Rückverwandlung durchzuführen. Verliert der Ring etwa seine Zauberkraft?



Das Buch ist ein Eyecatcher für junge lesebegeisterte Mädels. In knalligem Pink mit lila und rosa Akzenten wirkt der Einband sicherlich schon mal sehr anziehend auf sie. Das kleine Extra, der Charm-Anhänger, dürfte ein weiterer Kauffaktor sein. Der Frosch ist aber auch wirklich niedlich. Auf dem hübsch verzierten Buchdeckel/Cover ist Leonie mit dem verflixten Papagei abgebildet.

Das Buch beginnt sehr dramatisch mit einem Alptraum von Leonie, der sie mitten in der Nacht hochschrecken lässt. Was hat dieser nur zu bedeuten? Am nächsten Tag werden sie überraschenderweise von Großtante Alma eingeladen, die eine Überraschung verspricht. Schon bei der Ankunft merkt Leonie, dass es irgendwie ganz anders ist als sonst. Ein fremder Mann öffnet die Tür, nun wundert sich Leonie noch mehr. Kennt sie diesen Herrn etwa? Hatte sie ihn nicht schon irgendwo gesehen?

Sie erfährt, dass Tante Alma verreisen möchte und ausgerechnet sie soll auf den Papagei aufpassen. Als Tante Alma ihr auch noch etwas zuflüstert und meint es ginge um Leonie´s Zauberring, weiß Leonie, das verspricht spannend zu werden. Als der Papagei ausbüxt, geht das Abenteuer erst richtig los, denn nun braucht Leonie ganz schnell einen Ersatz. Wie gut, dass ihr Zauberring da weiterhelfen kann, denn mit ihm ... Nein, mehr verrate ich nicht. Lest selbst!

Mit Leonie hat Irene Zimmermann eine Protagonistin erschaffen, in die sich junge Mädels gut hineinversetzen können. Leonie hat viel Fantasie, ist neugierig und auch ziemlich schlau.

Der Schreibstil ist spannend und mitreißend, so dass der Leser das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will, um dem Rätsel um Leonie´s Ring auf die Spur zu kommen. Dieses Rätsel löst sich nur nach und nach, es gibt zwar immer wieder spannende Hinweise und man rätselt und fiebert als Leser mit Leonie mit.

Das Buch endet mit Tante Alma´s Rückkehr, aber ohne Aufklärung, was es mit dem Zauberring auf sich hat und wer dieser fremde Herr denn wirklich ist und was er wollte. So ist man als Leser sehr interessiert daran auch den nächsten Band der Buchreihe zu lesen. Am Ende des Buches befindet sich noch ein Steckbrief von Leonie, sowie eine gezeichnete Karte von Mondberg. Ebenso ist auch noch der Hinweis auf die Onlinewelt, der Zaubermädchen. Unter www.zaubermädchen.de können die Leser die Welt der drei Zaubermädchen online entdecken.

Eine spannende Geschichte für junge Mädchen, die zum Miträtseln einlädt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren