Der magische Skarabäus
Eva Marebu

 

Sprecher: Peter Kaempfe

ab 10 Jahre

5-CD, 350 Min.
ISBN 978-3-89353-337-4,


An ihrem 12. Geburtstag erhält Paula ein mysteriöses Geschenk: einen magischen Skarabäus. Das Schmuckstück öffnet ihr das Tor zur Welt Tutanchamuns und führt sie auf die Spur ihres in Ägypten verschollenen Großvaters. Paula muss das Rätsel des Skarabäus lösen, um ihn zu befreien. Doch die Dämonen der Unterwelt warten schon auf sie und sie kann sie nur mithilfe der Götter besiegen.

 

Paula, die mit ihrer Mutter in eine neue Stadt gezogen und hier noch ziemlich fremd ist, bekommt an ihrem 12. Geburtstag einen Brief von ihrem Großvater, der irgendwo in Ägypten sein soll. Da Paula ihren Großvater nie kennen gelernt hat, versucht sie über ihre Großmutter mehr über ihn zu erfahren. Ihre Großmutter hält sich erst sehr zurück, doch umso drängender Paula nachfragt, umso mehr Einzelheiten erfährt sie. Oskar Roslake soll ihr Großvater sein. Ein  Abenteurer und Weltenbummler, der in Ägypten bei Ausgrabungen zugange war und 1990 spurlos verschwand.

„Der magische Skarabäus“ führt den Zuhörer in eine fantastische Welt des früheren Ägyptens. Die Autorin Eva Marebu hat eine spannende Geschichte geschaffen, die in zwei Strängen verläuft. Ein Teil spielt in der Gegenwart, in der Paula´s Geschichte erzählt wird und wie sie in den spannendem Nachlass ihres Großvaters nach Hinweisen forscht. Der zweite Strang führt uns in das alte Ägypten, nach Luxor, der Tempelanlage Karnak ... Sehr lehrreich und interessant verpackt in einem kindgerechten Hörspiel.

Der Hörer kann eintauchen in eine phantastische Welt mit Götterwesen, magischen Ritualen und einem magischen Skarabäus, mit dessen Hilfe Paula in das damalige Ägypten reisen kann. Dort versucht Paula ihren verschwundenen Großvater zu finden. Wird es ihr gelingen?

Das Hörbuch hat sowohl mir als auch meinen Sohn sehr gut gefallen. Vor allem das es eine spannende und sehr lehrreiche Geschichte ist, macht es zu einem Hörvergnügen, daß nicht nur für Kinder schön anzuhören ist.

Mein Dank geht an IGEL Records für dieses spannende Rezensionsexemplar.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren