Auf Wiedersehen, Oma
Birte Müller

ab 3 Jahre

minedition,  Auflage: 1 (13. September 2012)
ISBN: 3865661564


Die kleine Felipa lebt in den Anden. Vor kurzem hat sie ihre Oma verloren und ist darüber sehr traurig. Doch sie besinnt sich darauf, was ihre Eltern gesagt haben, nämlich, daß die Seele der Oma auf der Erde verweilt.
Doch wo ist die Seele ihrer Oma hingegangen, wo wohnt sie? Felipa macht sich auf die Suche nach ihr. Sie fragt die Tiere, die Lamas ihrer Oma, doch auch die können ihr nicht helfen. Dann veirrt sie sich in den Bergen. Zum Glück wird sie von ihrem Vater gefunden und heil nach Hause gebracht. Von ihm erfährt sie auch, daß die Seelen in einer eigenen Welt leben und nur einmal im Jahr zu Besuch kommen...

 

Birte Müller erzählt in diesem Buch sehr anrührend die Geschichte eines kleinen Mädchens, welches ihre geliebte Oma veloren hat und sich die Frage stellt, wo die Seele der Oma denn nun hingegangen sein könnte. Sie erzählt von Allerheiligen und wie in den Anden an diesem besonderen Tag der Toten gedacht wird und gefeiert wird. Man erfährt, daß dort der Tod dazugehört und man fest daran glaubt, daß die Seelen noch auf der Erde verweilen. Die Autorin selbst hat "Das Fest der Toten" in versch. Ländern bereits miterleben dürfen und war wohl gleichermaßen erstaunt als auch beeindruckt mit welcher Selbstverständlichkeit dieses Fest in vielen Ländern Lateinamerikas gefeiert wird. Dies und der Umstand, dass hier die Bräuche, welches es früher zum Gedenken an die Toten gab, so gut wie ausgestorben sind, veranlasste die Autorin zu diesem wunderschönen Buch.

Das Buch "Auf Wiedersehen, Oma" zeigt auf, wie Kinder mit so einer Situation umgehen, dass sie sich Fragen zum Tod stellen. Auch gibt es zu verstehen, wie Kinder trauern und wie wichtig ihnen Rituale sind, die ihnen Hoffnung geben, dass der geliebte Mensch eben nicht ganz verloren ist.

Die farbenfrohen Bilder der Autorin machen das Buch zu einem kindgerechten, schönen und vor allem für kleine Kinder verständlichen, Trost spendenden Buch. 

Ich denke, dass das Buch vor allem kleineren Kinder, die um einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier trauern, Trost spenden und Hoffnung machen kann. Das Geschichte im Buch ist sehr einfühlsam und verständlich erzählt. Ein Buch, dass in keinem Kindergarten fehlen sollte.

Kommentare  

 
0 #2 Solitary 2012-09-18 09:58
Ja, ich finde auch, dass solche Bücher einfach wichtig sind und Kindern bei der Verarbeitung von Trauer wirklich helfen können.

LG
Zitieren
 
 
+1 #1 trisch 2012-09-13 07:32
Solche Bücher sind echt gold wert.
Also mein Papa starb, hab ich für Zoé das Buch "abschied von opa elefant" gekauft"
Da muss der Opa Elefant sterben und die kleinen elefanten frageb was er dann im himmel macht usw.
zoé mag dieses buch sehr, auch wenn sie es natürlich total traurig findet.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren