SARAH IN LOVE
Runde Tatsachen (1)
Leocardia Sommer
 


CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: Januar 2014
ISBN: 1494990164

„Okay, es ist erwiesen. Die schlichte Wahrheit! ICH BIN NICHT SCHLANK! Na und?“ (Zitat: Buchrücken)

Sarah ist Mitte 30 und unglücklicher Single. An die Liebe zu glauben, das hat sie aufgegeben, denn wer könnte sie schon begehrenswert finden? Sie, die gute 30 Kilo zu viel auf den Hüften mit sich rumschleppt. Doch als sie eines Tages beim Einkaufen, Erik trifft, scheint ihr Traum wahr zu werden, denn Erik ist genau der Mann, den sie sich erträumt hat. Doch meint Erik es wirklich ernst mit ihr? Und was hat es mit Nelly Behauptungen auf sich? Warum flirtet auf einmal Ben mit ihr? Sarah weiß nicht mehr, was sie noch glauben soll...

Das frühlingshafte, fröhlich gestaltete Buchcover zeigt eine lachende, glücklich wirkende Frau, die mit sich im reinen zu sein scheint. Bereits dieses Cover und die Buchschreibung hatten mich sehr angesprochen und so war ich ganz gespannt auf das Buch. Auch ich habe seit ich denken kann zuviel auf den Hüften und hatte immer mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Von daher wollte ich dieses Buch auch unbedingt lesen und war sehr froh, dass ich nun im Rahmen der LovelyBooks-Leserunde dafür ausgewählt wurde.

Die Protagonistin Sarah ist eine gestandene Frau, die trotz ihrer Kilos zu viel Spaß am Leben hat. Einzig mit der Liebe will und kann es nicht klappen, meint Sarah, schließlich will ja niemand eine Tonne mit kurzen Beinen. Ihre Freundin Nelly dagegen kann jeden haben und so ist Sarah froh, dass Nelly sich überhaupt mit ihr als Freundin abgibt. Doch ist Nelly wirklich die gute Freundin, die sie vorgibt zu sein?

Die Autorin hat durchweg authentisch wirkende Charaktere geschaffen. Vor allem die pralle Protagonistin Sarah wirkt mit ihren Selbstzweifeln und Unsicherheiten in Sachen Liebe sehr real, so dass man sich als ebenfalls „Vollweib“ gut in sie hineinversetzen kann. Aber auch die anderen Haupt- und Nebenfiguren sind gut beschrieben und durchdacht. So z.B. Erik, der selbst nicht ganz ohne Zweifel ist und auch die ach-so-gutaussehende Modelfreundin Nelly, die feststellt, dass sie doch nicht immer im Mittelpunkt steht und damit gar nicht umgehen kann.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und mitreißend. Die Handlungen verschiedenster Personen, vor allem die Intrige der Freundin, machen die Geschichte spannend und man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Es macht Spaß zu lesen, wie Sarah sich Erik gegenüber langsam öffnet, sich fallen lässt und versucht ihm zu vertrauen. Auch wie sie im Laufe der Geschichte, durch verschiedene Ereignisse angetrieben von einem unsicheren, fast schon resignierten Menschen zu einer selbstsicheren und gestandenen Frau wird. Die Autorin hat dabei auch die erotischen Komponenten nicht ausgeschlossen und erzählt ohne Umschweife wie Erik und Sarah sich näher kommen. Dabei scheut sie sich nicht sehr direkt und hautnah zu beschreiben, was die Beiden so alles anstellen. Also nur keine Hemmungen beim Lesen, es wird sehr erotisch!

Ein schöner, erotischer und kurzweiliger Frauenroman, den ich jedem Vollweib gern ans Herz leben möchte.