************************************************

Böhm. Sauerbraten nach dem Rezept meiner Oma

Das Gericht dauert zwei Tage, da der Braten über nach eingelegt werden muss!

Zutaten:
1 Kalbsnuss
4 Karotten
1 Stange Lauch
3 Lorbeerblätter
1 EL Pfefferkörner
2-3 EL Essigessenz oder 6-8 EL Essig
350 ml Kalbsfond
½ TL Kümmel

2 Becher Sauerrahm
1 Becher Sahne
Salz, Pfeffer, gem. Kümmel

Die Karotten und den Lauch putzen und in Stücke schneiden, in einem Topf anschwitzen und dann mit dem Kalbsfond, 200ml Wasser und dem Essig ablöschen, heiß werden lassen Gewürze und Fleisch dazu und vom Herd nehmen. Fleisch über Nacht im Sud ziehen lassen. Das Fleisch sollte dabei mit Sud bedeckt sein.

Am nächsten Tag das Fleisch herausnehmen (mit etwas Pfeffer/gem. Kümmel würzen) und in einem Bräter/gr. Topf von allen Seiten anbraten.

Aus dem Sud die Lorbeerblätter entfernen und dann pürieren, so dass das Gemüse komplett fein ist. Nun zum Braten geben und diesen dann ca. 2 Std. schmoren lassen. Das Fleisch sollte innen noch leicht rosé sein. Die Garzeit ist je nach Größe der Kalbsnuss unterschiedlich!

Ist das Fleisch fertig gegart, herausnehmen, in Alufolie wickeln und bei ca. 50 Grad im Ofen warm stellen, bis man die Sauce fertiggestellt hat. Dazu den Sud kurz nochmals aufkochen. Dann mit zwei Bechern Sauerrahm und einem Becher Sahne verrühren und abschmecken. Sollte die Sauce zu sauer sein, kann man mit Sahne verdünnen oder aber auch etwas Zucker beifügen. Eine leichte Säure in der Sauce ist bei diesem Gericht aber durchaus gewünscht.

Dazu passt: Böhm. Knödel, Semmelknödel, Blaukraut, Salat

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren