************************************************

Semmelknödeltaler mit süß-sauren Rahmpilzen

Ein Rezept, was nicht jeden begeistern wird, dass mir aber sehr gut geschmeckt hat! Also testet es am besten erst in kleinem Rahmen! CoolVon meinen bisherigen Testern waren drei begeistert und zwei mochten es gar nicht.

Für das Rezept der Semmelknödel bitte das hier verwenden, nur anstatt dem Laib, Knödel formen und in heißem Wasser ziehen lassen bis sie gar sind. Dann abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. In etwas Öl/Butter leicht anbraten. Fertig!

 

Für die Schwammerl:

Pro Portion:

100g geputze, kleingeschnittene Pilze (Maronen/Steinpilze/Eierschwammerl...)

(Ich finde mit Steinpilzen oder Champigons schmeckts am besten)

1 kl. Zwiebel gewürfelt

Salz/Pfeffer

etwas Schnittlauch in Röllchen geschnitten

1 EL Balsamicoessig

2 EL Zucker

1/2 Becher Sahne

3 EL Cremé fraiche

Die Pilze und die Zwiebel in etwas Öl in der Pfanne anschwitzen. Pfanne vom Herd nehmen. Nun die Sahne, das Cremé fraiche und den Balsamico unterrühren mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken, kurz nochmal erwärmen (nicht kochen lassen) und dann mit Schnittlauch verfeinern. Fertig!

 

P.S. Wer keinen Balsamico mag, der kann auch mit anderen Essig oder Sojasauce ausprobieren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren