************************************************

Softe Kokosbällchen – CoRu-Kugeln

Zutaten für ca. 20 Stück:
400 ml weiße Schokolade (Kuvertüre)
180 ml Sahne
Mark einer halben Vanilleschote
200g Kokosflocken
2 EL Rum
75 g Kokosfett (Palmin)

Schokolade raspeln oder in kleine Stücke brechen. Sahne mit dem Vanillemark erhitzen und dann das Kokosfett unter ständigem Rühren darin schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und die Schokolade einrühren und so lange Weiterrühren, bis die Schoko geschmolzen ist.

Kokosflocken und Rum einrühren und die Masse in den Kühlschrank stellen für ca. 2 Stunden. Wenn die Masse eine leicht feste Konsistenz hat (ähnlich eines Mürbteigs), mit einem Esslöffel Nocken abstechen und zu Kugeln rollen. Wieder kaltstellen.

Achtung: Die Kugeln werden nicht ganz fest, dadurch müssen sie kühl gestellt werden. Wer die Kugeln fest haben möchte, der Sollte statt Kokosfett Butter nehmen und die Sahnemenge auf 120 ml reduzieren.

Wer mag, der kann die Kugeln auch mit Zartbitterschokolade überziehen, dazu darf die Kuvertüre nicht mehr zu warm, aber gerade noch flüssig sein. Dann sofort wieder kaltstellen.

 

Mit diesem Rezept möchte ich auch an der monatlichen Blogparade von Kuechenatlas teilnehmen. Sarah hat diesen Monat folgendes Thema für die Foodblogger:

Egal ob total eingeschneit oder kristallklar – Mit unserer Blogparade im Dezember suchen wir Eure blendenden Ideen und Kreationen „ganz in Weiß“! Kocht, backt oder bereitet auf eine andere Art ein winterweißes Rezept zu und gewinnt einen von 3 Foodblogger-Glücklichmach-Körben gesponsert von der Galeria Kaufhof!

(Auszug vom Küchenatlas-Beitrag von Sarah)

Da ich finde, dass das eine tolle Blogparade ist, die gut in die Winterzeit passt, versuche ich doch gern mal mein Glück und hoffe, die CoRu-Kugeln finden Gefallen!

 



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren