************************************************

Kochlust oder Kochfrust - Februar 2015

Monatsthema: SNACKS


Vor Kurzem habe ich für meinen Sohn und seine Freunde einen Snack zubereitet, der ihnen recht gut geschmeckt hat, weshalb ich Euch diesen nicht vorenthalten will.



Currywurst-Fladen

Zutaten für 4 Stück:

2 Bockwürste

Für den Teig:
250 g Mehl
½ P. Trockenhefe
½ TL Salz
4 EL Olivenöl

Currypulver

 


Sauce:
8 EL passierte Tomaten
1 TL Tomatenmark
etwas Salz, Zucker, Pfeffer, Curry
1 TL Öl
2 EL Wasser

Falls gewünscht Kräuter nach Geschmack

 

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig zu einem Teig kneten und diesen abgedeckt für ca. eine Stunde. an einem warmen Ort gehen lassen. (Für die ganz schnelle Variante, kann man auch fertigen Hefeteig kaufen.)

Dann den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.

Die Bockwürste der Länge nach erst halbieren und dann vierteln.

Die Zutaten für die Sauce zusammenrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.

Aus dem Teig vier Fladen kneten und diese auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen, dann die Currywurstviertel (je zwei pro Fladen) oben auflegen und etwas andrücken. Nun die Sauce darüber träufeln und das Ganze für ca. 15 Minuten backen.

Vor dem Servieren noch mit etwas Curry bestäuben.

Eine andere Variante:

Wiener im Schlafrock

Hierbei ebenso vorgehen wie oben, nur, dass der Teig ausgerollt und in Rechtecke geschnitten wird. In welche dann jeweil sein Wiener mit etwas Sauce eingerollt wird.

Dieser Snack ist relativ gut vorzubereiten und lässt sich kurz vor Eintreffen der Gäste/Esser in den Ofen schieben. Auch schmecken die Teile kalt ebenfalls recht gut.

Da die Gehzeit des Teiges leider zu lange ist, passt dieser Snack nicht in mein Mitmachprojekt, aber egal... hauptsache ist, dass es schmeckt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren