************************************************

Mittwoch, 17. April 2013

Welttag des Buches und Autorenlesung an der Schule meines Sohnes & Gewinnspiel

Nächste Woche ist es ja schon so weit und der WELTTAG DES BUCHES jährt sich zum 19. mal. Seit 2005 gibt es diesen Feiertag im Rahmen des Lesens nämlich schon, eingerichtet wurde dieser Feiertag zu Ehren des Buches und die Rechte der Autoren durch die UNESCO. Dieser "Feiertag" geht zurück auf den Georgstag, denn an diesem Tag, dem Namenstag des Volksheiligen St. Georg, ist es laut einem katalanischen Brauch, Sitte, dass man Rosen und Bücher verschenkt. Süß oder?

Dieses Jahr gibt es zum Welttag des Buches eine ganz besondere Aktion, über welche ich auch bereits berichtet hatte. Diesmal schenken Blogger den Lesebegeisterten Lesefreude, indem am 23. April - nämlich exakt am Welttag des Buches - Buchgewinnspiele veranstaltet werden und zwar ganz, ganz viele. Ins Leben gerufen wurde diese tolle Aktion von Christina von Pudelmützes Bücherwelt und der Geschichtenagentin Dagmar. Die beiden haben sich nämlich gedacht, wenn schon das eigentliche Bücherverschenken durch die Verlage wegfällt, für dass man sich immer als Blogger bewerben konnte, dann sollen die Blogger eine andere Möglichkeit haben den Welttag des Buches mitzugestalten und ja, ich bin auch dabei. Auch auf Facebook ist die Aktion mit einer eigenen Seite vertreten und dort findet man auch auch gut die Blogger wieder, die an der Aktion teilnehmen. Schaut doch mal rein!

Gestern kam mein Sohn ganz begeistert von der Schule nach Hause, denn es gab eine Autorenlesung, welche im Rahmen der Welttag des Buches-Aktion "Ich schenk Dir eine Geschichte" stattfand.

Der Kinder- und Jugendbuchautor Christian Tielmann ist aufgrund der Aktion auf Lesereise in unserer Gegend und die Schule meines Sohnes hat sich bei dieser Aktion angemeldet, was mich sehr freut. Veranstaltet wird das Ganze durch die Buchhandlung Volkert in Sulzbach-Rosenberg.

Der Autor las aus seinem Buch "Notlandung in der Milchstrasse 17a" vor und die Kinder durften ihm anschließend auch Fragen stellen. Mein Sohn stellte ihm wohl die Frage, ob er selbst Lieblingsautoren/-bücher habe. Der Autor meinte daraufhin wohl, dass es bestimmte Autoren gäbe und er meist die ersten Bücher der Autoren besonders gut finden würde.

Autorenlesungen in Schulen ist etwas, was ich ja mal total klasse finde, denn ich denke, dass gerade solche Autorenlesungen und alles was mit dem Thema Lesen zu tun hat gerade für Kinder und Jugendliche in der heutigen Zeit gefördert werden sollte.

Als i-Tüpfelchen bekamen die Kinder sogar noch ein Büchlein geschenkt. Zwar nicht von dem Autor selbst, aber immerhin ein schönes spannendes Taschenbuch.

 

"Ich schenke dir eine Geschichte"

ist eine wirklich schöne Aktion, welche von der Deutschen Post AG, der Verlagsgruppe Random House, der Stiftung Lesen und dem ZDF unterstützt wird:

Aus dieser Aktion wurde die Geschichte "Der Wald der Abenteuer von Jürgen Banscherus" an die Schüler quasi verschenkt. Der Buchrückentext klingt sehr spannend und ich werde das Buch natürlich nach meinem Sohn auch mal lesen und Euch vorstellen. 

 

Mein Sohn ist ja sehr lesebegeistert, was mich als Mutter auch sehr stolz macht. Kenne ich doch nur wenige Kinder, die ebenfalls gern lesen. Von daher hoffe ich doch, dass im Laufe des Schullebens meines Sohnes noch viele solcher Aktionen geben wird.

GEWINNSPIELCHEN

Was haltet Ihr denn vom Welttag des Buches und von Autorenlesungen in Schulen?

Lasst es mich wissen. Unter allen Antworten verlose ich das Hörbuch "Allein unter Superhelden", welches mir von Patrick Mölleken, dem Sprecher des Hörbuches zur Verfügung gestellt und signiert wurde. Mit dabei ist auch noch eine Autogrammkarte.

Also erzählt mir, was Ihr vom Welttag des Buches haltet und der Förderung des Lesens in Schulen etc. und schon seid Ihr dabei. Der Gewinner wird dann am 28. April ausgelost und hier auf meiner Buchseite als auch bei FB bekanntgegeben. Er hat das 14 Tage Zeit sich zu melden. Sonst wird neu verlost.

Eure Soli

P.S. Die Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar, also bitte nur einmal Kommentieren! DANKE

Kommentare  

 
0 #3 Anette Leister 2013-04-28 09:35
Hallo,
ich finde den Tag super und finde es sehr gut, dass Lesungen an Schulen veranstaltet werden. So kommen auch Kinder vermehrt in Kontakt mit Büchern, deren Eltern vielleicht nicht oder nur wenig lesen.
Viele Grüße Anette
Zitieren
 
 
+1 #2 Nicole Pichler 2013-04-24 06:49
Liebe Soli!

Ich finde es toll, dass an den Schulen lesen gefördert wird. Mein Sohn geht erst in die erste Klasse und es ist echt schwierig ihn zum Lesen zu bewegen. Er hat ganz viele tolle Bücher zu hause, aber ihm ist oft alles andere wichtiger. Ich lese ja ständig und habe mir gedacht, dass er vielleicht auch ein leidenschaftlic her Leser wird. Vielleicht kommt das ja noch. Drum finde ich es echt wichtig, dass den Kindern auch an Schulen Lesungen angeboten werden und in den Klassen viel gelesen wird. Simon würde sich sehr über das Hörbuch freuen, denn vor dem Schlafen gehen hört er immer sehr gerne Geschichten.
Zitieren
 
 
+1 #1 Andrea 2013-04-20 10:48
Also ich finde den Welttag des Buches gut, es gibt vor allem tolle Aktionen für die Kiddies, damit die Spass am lesen haben und nicht soviel zeit vorm PC etc verbringen, eine super Sache acuh die Förderung des Lesens in Schulen, da meine zwei aber noch klein sind, kenne ich das Angebot dort noch nicht.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren