Interviews

************************************************

geschrieben im März 2011:

Heute möchte ich Euch ein Interview mit einer jungen Fantasyautorin aus Österreich präsentieren.

 

Zur Autorin
 
Manuela P. Forst wurde 1979 in Wien geboren und hat sich mit Schreibfeder und Zeichenstift der Fantasy verschworen. 2004 gewann ihre erste Kurzgeschichte "Quell des Reichtums" bei einem Anthologiewettbewerb. Seither veröffentlichte sie zahlreiche Texte in Anthologien und Magazinen wie Elfenschrift, XUN, Earth Rocks, Fantasia – teilweise mit eigenen Illustrationen versehen. Ihr Debütroman "Donoghs Rache" erschien im Frühling 2006 in dem Buch "Basodunum - Von Kriegern und Druiden". 2008 bis 2010 war sie aktives Mitglied im Verein zur Förderung phantastischer Literatur in Österreich - Earth Rocks und in diesem Zusammenhang in der Jury der Kurzgeschichtenwettbewerbe tätig sowie für das Layout des Vereinsmagazins zuständig. 2009 erlangte sie den 2. Platz beim Frederic Brown Award in der Kategorie bestes Science-Fiction Bild. 2010 gewann ihr Bild "Perfect Future" den Future 2 Design Award.
www.mpforst.co.nr

************************************************

geschrieben Januar 2011 für Rezi-Online:

Die meisten Leser meines ehemaligen Blogs haben wahrscheinlich schon mitbekommen, daß ich gelegentlich auch für Rezi-Online Interviews mit Autoren führen darf. Im Januar 2011 hatte ich Gelegenheit den Schweizer Autor Thomas Vaucher ein paar Fragen zu seinem ersten Roman „Der Löwe von Burgund“ zu stellen.

 
Thomas Vaucher, 1980 in Freiburg (CH) geboren, ist Primarlehrer an der Primarschule Heitenried (CH). Er war seit jeher vom Mittelalter und dem Fantasy-Genre begeistert, welches er bei Rollenspielen lieben lernte. Selbst aktiver Spieler und Organisator von Rollenspielen und Live-Rollenspielen (sogenannte LARPs), schrieb er schon als Kind Fantasy-Kurzromane.

Im Jahr 2010 erschienen seine ersten beiden Romane – der historische Roman „Der Löwe von Burgund (im Stämpfli Verlag) und der Heftroman „Lokis Fluch (im Arcanum Fantasy Verlag). Von diversen veröffentlichten Kurzgeschichten erreichte die Geschichte „Tyrions Wacht“ aus der Anthologie „Der Treue geopfert (Arcanum Fantasy Verlag) beim Deutschen Phantastik Preis 2009 den 2. Platz.

************************************************

geführt im September 2010:
Meine lieben Blogleser, dank Frank Peiker von Rezi-Online der,  mir bereits die Möglichkeit gegeben hat, meine Interviews mit Autoren (Steffen Jansen, in Kürze auch Angelika Diem) auch auf Rezi-Online zu zeigen, kann ich Euch nun ein weiteres Interview präsentieren.

Jetzt hat er mir, den Kontakt mit Nicole Luzar, der Besitzerin vom Sportwelt Verlag verschafft. Mit der ich dank Frank´s und meiner Fragen ein sehr interessantes Interview machen konnte. Ich hoffe es sagt auch Euch zu!

Zuerst möchte ich Euch ein paar Informationen zu Nicole Luzar geben:

Nicole Luzar

Nicole Luzar wurde 1970 in Essen geboren und studierte Diplom-Biologie. Anschließend machte sie ein Fernstudium zur staatlich geprüften Übersetzerin und gründete das Übersetzungsbüro EURO-COMMUNICATIONS. Sie lebt mit ihrem Lebenspartner in Betzenstein - der kleinsten Stadt Frankens - und verlegte 2004 ihren Freizeitführer "Fränkische Schweiz. Natur, Kultur, Geschichte erleben" im Eigenverlag.

************************************************

Die Autorin Aileen P. Roberts hat mich mit ihrem neuen Fantasyroman „ELVANCOR“ so beeindruckt, dass ich prompt beim Verlag nach einem Interview anfragte und was soll ich sagen, die Autorin erklärte sich sofort bereit, mir ein paar Fragen zu beantworten. Im Interview verriet sie mir nicht nur, wie sie zu ihrem Pseudonym gekommen ist sondern auch etwas über ihre Auswanderpläne nach Schottland und warum sie dieses Land so liebt.

Aileen P. Roberts

© Isabelle Grubert

eigentlich Claudia Lössl erblickte 1975 in Düsseldorf das Licht der Welt. Sie studierte Sozialpädagogik und arbeitete dann als Reitlehrerin und Reitpädagogin. Als sie mit 19 Jahren nach Schottland reiste, verlor sie ihr Herz an das raue Land und entdeckt dort ihre, wie sie sagt, „keltische Seele“. Sie relativ spät mit dem Schreiben begonnen, nämlich erst 2006. Ihre Vorliebe für Schottland, Mittelalter usw. findet sich sowohl in ihren Hobbys (Schwertkampf, Reiten, Bogenschießen etc.) als auch in ihren Büchern wieder, denn sie schreibt vor allem Fantasy- und Highlandromane. (Quelle: Homepage der Autorin, Interview)

************************************************

Geschrieben September 2010: Ich freue mich sehr, daß ich Euch heute ein weiteres Interview anbieten kann. Der noch relativ unbekannte Autor Steffen Janssen hat sich bereit erklärt mir ein kleines Interview zu geben.

Hier erst einmal ein paar Fakten, damit ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt:


Steffen Janssen
 

Steffen Janssen wurde 1974 geboren. Er lebt mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter im schönen Münsterland. Dort fungiert er eigentlich als leitender Angestellter in der Lebensmittelbranche, frönt aber nebenher seiner Leidenschaft Romane, Kurzgeschichten und auch Gedichte zu schreiben. Sein erstes Buch ist bereits erschienen und trägt den Titel: „Diabolica Carmina – Teuflische Gesänge“.
 

Wer mehr über Steffen Janssen wissen will und auch ein paar seiner Werke lesen möchte, der kann sich auf dem Blog des Autors informieren! Dort findet man neben einigen Gedichten auch Episoden aus seinen Büchern. Außerdem steht Steffen Janssen auch immer für Kritik und Anregungen bereit, um Rede und Antwort zu stehen :yes:!