************************************************

Knoblauch

Jenny Linford

ars vivendi Verlag

Erschienen: Oktober 2016

ISBN: 978-3-86913-714-8

Über 65 fantasievolle Rezepte mit der beliebten Knolle

Wer Knoblauch mag, wird dieses Kochbuch lieben, denn hier ist die beliebte Knolle der große Star. Aber nicht nur die herkömmliche weiße Knoblauchknolle bekommt hier ihren Platz sondern auch die verschiedensten Knoblauarten wie Schnittknoblauch oder auch Bärlauch usw. Das Kochbuch ist in die verschiedenen Knoblauchkategorien eingeteilt. So gibt es neben einem interessanten Vorwort (und Exkurs zur Formentvielfalt des Knoblauchs), sechs Kategorien, die wie folgt lauten: Milder Knoblauch, Die Sonnenseite des Knoblauchs, Soul-Food, Feuriger Knoblauch, Wilder Knoblauch: Bärlauch und Knoblauch zum Fest.

 

Die Rezepte sind sehr vielfältig und reichen von klassischen, bekannten Leckereien wie Knoblauchbrot und Tzaziki bis hin zu exotischen und raffinierten Kreationen wie z.B. Garnelen-Pomelo-Thaisalat mit Knoblauch-Kräuter-Dressing, Wan-Tans mit Hähnchen und knusprigem Schnittknoblauch, Scones mit Bärlauch und Käse, Risotto nero mit Knoblauchgarnelen und vielem mehr.

Die Autorin Jenny Linford ist selbstständige Food-Autorin in London und bekennende Knoblauchliebhaberin. Sie weiß die Rezepte und Speisen gekonnt in Szene zu setzen. So widmet die jedem Gericht eine Doppelseite mit einem ganzseitigen Foto der Leckerei. Dies wirkt sehr ansprechend und macht Lust aufs Nachkochen. Die Rezepte sind gut strukturiert und die einzelnen Arbeitsschritte gut erklärt. Auch die gewählten Zutaten sind einfach zu bekommen und die besonderen, exotischen Zutaten halten sich in Grenzen, so dass man nahezu jedes Gericht sofort nach einem Einkauf im herkömmlichen Supermarkt schnell und einfach nachkochen.

Für eine Knoblauchliebhaberin wie mich ist dieses Buch eine große Bereicherung und interessante Rezeptsammlung, die es Nachzukochen gilt. Tolles Kochbuch zur leckeren Knoblauchvielfalt!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren