************************************************

Low-Carb
in der Schwangerschaft
Gesundheit mit wenig Kohlenhydraten für Mutter und Baby
Annett Schmittendorf

systemed Verlag
Erschienen: Juni 2014
ISBN: 3942772728

"Low-Carb/LOGI von Anfang an
Mutter und Kind profitieren, wenn  weniger Kohlenhydrate in den Bauch kommen
Was essen, wenn sich Nachwuchs angesagt hat? Dazu gibt es in allen Kulturen reichlich Regeln und Normen, Vorstellungen und Mythen. Vieles davon ist heute überholt, manches hat sogar mehr geschadet als geschützt. Was ist heute wichtig? ..." (Auszug aus Buchrückentext)

Wer sich wie ich, gern mit Essen beschäftigt und sich auch gern mit Low-Carb und anderen Ernährungsformen auseinandersetzt wird sich auch große Gedanken machen, wie er sich ernährt, wenn ein Kind im eigenen Bauch heranreift. Als mir vom systemed Verlag dieses Buch hier zu Rezension angeboten wurde, überlegte ich erst, ob es überhaupt für mich geeignet ist, denn ich bin weder schwanger noch lebe ich Low-Carb. Dennoch interessiere ich mich dafür und deshalb möchte ich Euch dieses Buch auch vorstellen.

Dieses Büchlein bietet eine ganze Menge für Mütter in anderen Umständen, denn es führt die werdende Mutter behutsam an Low-Carb heran und zeigt auf, dass dieser Ernährungsstil durchaus auch in der Schwangerschaft seine Daseinsberechtigung hat und sich sowohl positiv auf die Mutter als auch das Kind auswirkt. Beim Lesen habe ich viel Neues gelernt und festgestellt, dass ich mich mit diesem Buch wohl in der Schwangerschaft doch viel gesünder ernährt hätte. Zu Beginn des Buches gibt es eine Einführung und Erklärung, was Low-Carb eigentlich bedeutet und was es mit der LOGI-Methode auf sich hat. Diese Art von Ernährung zielt darauf ab, dass der Blutdruck als auch der Insulinwerte niedrig gehalten werden, was sich gut auf Körper und Geist auswirkt.



Danach gibt es eine sogenannte Bestandsaufnahme, um festzustellen, wo man selbst in Sachen Ernährung gerade steht und wie man am besten in das Programm startet. Dazu gehört auch ein Ernährungsprotokoll, welches über mehrere Tage hinweg geführt werden sollte. Hierzu finden sich im Buch leere Seiten, so dass man dieses Protokoll direkt im Buch führen kann. Dies finde ich persönlich ganz gut, weil man so alles beieinander hat. Danach kommt ein sehr interessanter Abschnitt, welcher Ernährungs-Mythen rund um die Ernährung der Schwangerschaft aufgreift und zeigt, wie sinnvoll oder sinnlos diese sind. Dabei erhält die Schwangere sehr viele wertvolle und nützliche Tipps und Informationen, rund um eine sinnvolle Ernährung. Die Schwangere lernt, was es bedeutet sich sinnvoll und gesund in der Schwangerschaft zu ernähren. Es gibt einen drei-Tage-Plan in welchem man erfährt, wie die LOGI-Methode angewendet werden kann. Zu guter Letzt gibt es noch eine schöne Anzahl an Low-Carb Rezepten, welche nicht nur Schwangeren munden dürften, darunter z.B. dieses hier:


Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch rezensiert habe, denn es hat mir einen guten Einblick in Low-Carb und sinnvolle Ernährung damit gegeben. Hin und wieder werde ich wohl auch mal eine Low-Carb Woche einlegen. Jetzt weiß ich ja, warum es doch sinnvoll ist, mal weniger Kohlenhydrate zu essen. Allerdings könnte ich wohl nie ganz auf Ciabatta und Co. verzichten.


Fazit: Ein sehr interessantes und lehrreiches Buch für Schwangere, die sich gesundheitsbewusst ernähren möchte und für solche die Zweifel haben, ob Low-Carb in der Schwangerschaft überhaupt machbar und sinnvoll ist.
Es sei aber darauf hingewiesen, dass es kein reines Rezeptbuch sondern eher ein Ratgeber ist.