************************************************

Der Paleo-Code
Das Steinzeit-Programm von
Romy Dollé

Systemed Verlag
Erschienen: August 2014
ISBN: 3927372862

Die Autorin Romy Dollé verspricht dem Leser, „wer, den Paleo-Lifestyle ausprobiert, der wird sich fitter und gesünder fühlen“. Tatsache ist, sie selbst fühlte sich viele Jahre lang nicht wohl in ihrer Haut und war wie so viele Frauen, mit ihrer Figur unzufrieden. Denn trotz regelmäßigem Sport und ausgewogenem Essen war sie alles andere als wirklich fit. Dies änderte sich, als sie mit Paleo begann... Mit dieser Tatsachen-Erzählung von ihrem Einstieg, dem Erfolg und auch davon wie gesund und einfach die STEINZEIT-Diät ist, beginnt dieses Buch.

Wir Alle wissen, in der Steinzeit gab es Jäger und Sammler. Und was wurde gejagt und gesammelt? Klar, Fleisch, Pflanzen, Beeren, Nüsse, Wurzeln, Pilze, Eier und Co.

Genau dies sind auch die Lebensmittel, die bei der Paleo-Ernährung eine Rolle spielen. PURE-Food betitelt Essen wie in der Steinzeit und zeigt dem Leser, die Ernährung unserer Vorfahren: Damals, als es noch keinen Ackerbau gab, sprich kein Getreide, vor allem kein Brot & Co. gegessen wurde, und noch alles pur und unverarbeitet auf den Tisch kam.
Damit ist gemeint, dass bei dieser Art von Ernährung/Diät vor allem Lebensmittel auf den Tisch kommen, die weder neuzeitlich noch industriell verarbeitet sind. Ebenso wird weitgehendst auf Milch und Milchprodukte sowie Hülsenfrüchte verzichtet.

Der Leser erfährt in dem Buch sehr eindrucksvoll beschrieben, warum diese Art von Ernährung sinnvoll ist und warum es gut ist, bestimmte Lebensmittel zu meiden. Insgesamt bekommt der Leser eine wirklich gute Einführung und einen runden Gesamteindruck über Paleo.

Aber es geht nicht nur um das Thema der Ernährung, sondern es wird auch der Lebensstil „Paleo“ sehr gut erklärt. Das Buch wird sinnvoll ergänzt durch die beiden anderen großen Hauptthemen „Fitness & Erholung“, sowie dem Thema „Soziales Umfeld“.
Denn was beim Lesen schnell klar wird, nur wenn alle vier Bereiche im Einklang miteinander sind, fühlt man sich fit, wohl und ausgeglichen. Wie das geht, zeigt die Autorin und ihr Team ganz deutlich anhand dieses Buches.

Zum Thema Fitness gibt es viele gut erklärte & mit Bilderstrecken gut veranschaulichte Fitnessübungen. Zur Erholung gibt es ganz viele sinnvolle Tipps und Tricks in allen vier Bereichen (z.B. für gesünderen Schlaf oder auch wie man ganz leicht zu mehr Energie kommt).
Kurzum dieses Buch zeigt jedem wie man sich mit ausgewogenem „Steinzeit-Essen“, Erholung und Bewegung fit und gesund halten kann.



Das Buch ist in 15 Kapitel unterteilt, welche jeweils wiederum Unterkapitel haben. Ich möchte hier aber nur die 15 Hauptkapitel nennen, damit sich der Leser etwas unter der Bucheinteilung und den Themen vorstellen kann:
Kapitel 1: Widmung
Kapitel 2: Meine Lebensgeschichte (wie kam Romy Dollé überhaupt zu Paleo)
Kapitel 3: Pure Food – Essen wie in der Steinzeit (was aßen unsere Vorfahren und wie sinnvoll ist die Ernährungsart eigentlich)
Kapitel 4: Pure Training Pure Health (wer gesund und fit sein will, der muss sich bewegen)
Kapitel 5: Warum wir essen, was wir essen (und warum das nicht immer gut ist)
Kapitel 6: Pure Relaxation (Entspannung ... wie man sich rundum wohlfühlt)
Kapitel 7: Entspannungs- & Rezepttipps
Kapitel 8: Bewegung & Workouts
Kapitel 9: Hauptspeisen
Kapitel 10: Frühstück & Brunch
Kapitel 11: Snacks & Fingerfood
Kapitel 12: Süss- & Nachspeisen
Kapitel 13: Das Team (wer steckt alles hinter diesem Buch)
Kapitel 14: Wissenswertes (Wo kann ich mehr zu Paleo und Co. erfahren?)
Kapitel 15: Register

Für mich als halbgelernte Köchin waren vor allem die Kapitel 3, 5, sowie 9 bis 12 sehr interessant, denn ich wollte wissen, wie sollte man sich bei Paleo eigentlich ernähren. Was ich gelernt habe ist, dass Steinzeit-Ernährung gar nicht so einseitig und altmodisch ist, wie es klingt. Es gibt tolle und abwechslungsreiche Rezepte die sehr oft Kokos oder Ei beinhalten. Positiv aufgefallen ist mir zudem, das auch viele asiatische Gerichte ihren Platz in dem Buch gefunden haben. Ein paar der Gerichte habe ich bereits ausprobiert und kann sagen, dass sie alle sehr schmackhaft sind.



Die Größe des Buches ist mit 15,6 x 2,9 x 21,7 cm ziemlich klein, aber dafür ist es mit 285 Seiten doch relativ dick. Der Einband ist aus sehr dicker Pappe und sehr stabil gehalten, die einzelnen Seiten des Buches erscheinen mir ebenfalls sehr robust. Optisch ist das Buch eine Augenweide, was der Einband ja schon verraten dürfte, sind vor allem die Bilder und Bildstrecken zu den Rezepten sehr ansprechend. Aber auch sonst ist das Buch sehr ansprechend und farbenfroh gestaltet. Viele Bilder und farbige Kontraste laden dazu ein, das Buch öfter zur Hand zu nehmen und darin zu lesen. Wirklich ein sehr gelungenes Werk!