Eindrücke der Leserunden-Teilnehmer zu Abschnitt 5 & 6

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich Euch wieder einen kleinen Einblick geben über die Eindrücke unserer Leserundler zu Buchabschnitten aus dem Buch "Flügel der Dunkelheit" von Angela Planert.



Dieses Mal handelt es sich um die letzten beiden Abschnitte:
Abschnitt 5: S.238 Kap. Anfang & Ende bis S.298
Abschnitt 6: S. 299 Kap. Zurück bis D. 348 ENDE
= 3. Woche

Zu Abschnitt 5 haben wir die Teilnehmer Folgendes gefragt:

Jetzt haben sie so einige Dinge geklärt. Wir würden gern wissen: Gab es eine Überraschung und war alles von vornherein klar?

Hier kommen ein paar Ausschnitte Ihrer Antworten:

Bibilotta meint: "... Ich bin ebenso überrascht, wie wohl doch nun alles in die richtige Bahn geht....Hätte mir das einer am Anfang schon angedeutet hätt ich gesagt, das ist eine Irreführung, denn so wirr und undurchschaubar wie alles am Anfang erschien so klar und verständlich wird nun alles. Doch ich vermisse noch die Sache mit Hannah...warum auch immer, aber vielleicht kommt da ja noch was am Ende jetzt. Auch eine *Strafe* für den letzten der Versuchstruppe wäre noch angebracht...na mal sehn ..."

Ina hat noch viele Fragen: "Ina: Ich finde das das Ende soweit "rund" war, allerdings stell ich mir immer noch die Frage warum Liana Veit am Anfang zu Hannah gebracht hat ? Das versteh ich einfach nicht. Und warum hat sich Bettina mit einmal das Leben genommen ? Auch das ist mir nicht ganz klar !? Eine Fortsetzung...hm...schwierige Frage. Generell fand ich das Buch toll, aber die Frage ist ob ein zweiter Teil jetzt so viel Sinn macht. Dann lieber eine neue spannende Vampirgeschichte oder vielleicht eine Vorgeschichte ? Das fände ich superinteressant."

Kora sagt: "Ich fand schon, dass die Handlung den einen oder anderen Über- raschungseffekt bereithielt, auch wenn wir als Leser wahrscheinlich schon mit mancher Idee in die richtige Richtung tendierten. Doch besonders das recht komplexe Konstrukt an Figuren, gab immer wieder Anlass zu Ungereimtheiten, die sich peu à peu klärten."

Jacky litt mit Traian: "Für mich gab es so manche Überraschung. Ich habe zwar die ganze Zeit gehofft das Traian sich von Liana helfen lässt, aber er ist schon sehr stur und zurück gezogen. Was ich aber voll und ganz verstehen kann. Leider ist das mit der Behandlung nicht so ganz rund und freiwillig gelaufen. Und er tat mir so leid  ..."

Angelheart76 hat ebenfalls noch Fragen: "... Und in seinem Zustand kann er noch so flink davon laufen?
Wie Traian dann im Krankenhaus liegt hat mich sehr berührt. Ich hatte dann tatsächlich die Befürchtung, dass er sterben wird.
Soll er wirklich nicht wieder ganz gesund werden? Das fände ich ehrlich gesagt total blöd. Was ist mit der Selbstheilung?
Warum erzählt Victor Liana nichts davon, dass Vampire dazu fähig sind und weshalb wendet Traian diese Fähigkeit nicht an?"

Uwe meint: "Wow, ein sehr medizintechnischer Abschnitt. Die Aneinanderreihung der Straßennamen, ohne sie durch "Sehenswürdigkeiten", an denen es vorbei geht, aufzulockern, hat mich etwas gestört. ... Ich bin gespannt, wie es nun zu Ende geht, auf die Familienzusammenführung und das Liana Traian Happy End :) Vielleicht gibt es da ja auch noch die ein oder andere Überrraschung."

Auch Abschnitt 6, barg ganz unterschiedliche Reaktionen. Hier wollten wir folgendes von den Leserundlern wissen:

Was meint Ihr zum Finale? Ist das Ende rund oder bleiben Fragen offen? Würdet Ihr Euch eine Fortsetzung wünschen? Und wenn ja, warum?

kinderundbuecher findet, Ende gut alles gut: "... Zwischendurch habe ich mich gefragt was aus Bettina geworden ist, aber das wurde dann auch aufgeklärt. Ich würde mir momentan keine Fortsetzung wünschen. Die Geschichte ist für mich rund und gut zum Abschluss gekommen. Traian, Veit und Liana leben in Rumänien und das hoffentlich glücklich! Die Täter sind bestraft wurden und somit ist alles zum guten Ende gekommen."

Angelheart75 meint: "Hier ging es noch mal drunter und drüber. Immerzu wendet sich das Geschehen und es war spannend gemacht bis zum Schluss. Wobei ich das Gefüge der einzelnen Puzzleteile an ein paar Stellen etwas hakelig empfand. Wie beispielsweise das unbemerkte Entführen des Kindes und wie Traian ihn dann so zufällig aufspürt, das kam mir dann doch so ein wenig konstruiert vor. Im groben und ganzen aber ist der Autorin die Auflösung gelungen und das Ende dann wieder stimmig."

Jacky wünscht sich eine Fortsetzung: "... Es wäre schön zu lesen wie sich das Leben von den Dreien weiter entwickelt. Was wird aus Veith? Wir er ein richtiger Vampir oder bleibt er mehr Mensch? Was ist mit Rumänien? Mir fallen bestimmt noch 20 Fragen ein. LachendAlso ich würde es lesen, falls es eingäbe."

Kora ist einer Fortsetzung auch nicht abgeneigt: "Für meinen Geschmack handelt es sich definitiv um ein offenes Ende, auf dem eine Fortsetzung bestens aufbauen könnte - was kein schlechter Gedanke ist. Nach all den brutalen Erinnerungen Traians und der Brisanz der Handlung empfand ich das der Liebe und der Hoffnung gewidmete Ende als willkommenen Kontrast. Das Gesamtpaket hinterlässt auf jeden Fall Spuren, welche die Autorin - sehr zur Freude ihrer Leser - mit Sicherheit vertiefen könnte. Immerhin beginnt nun eine neue Zeitrechnung - sowohl für Traian als auch für Liana."

Ina fand es wohl zum Schluss nochmal sehr spannend: "Wow...also von vornherein KLAR war für mich gar nichts. Ich war total überrascht, das Traian diesen Unfall hatte. Irgendwie war das meiner Meinung nach ja gut für ihn, denn so konnte Liana ihn retten auch wenn das Anfangs ja ganz schön schlecht aussah. Ich denke jedoch nicht, das er sich freiwillig hätte behandeln lassen. Sehr überrascht hat mich das Auftauchen von Lu Hong Sung, denn den hatte ich zwischendurch total vergessen."

Und Bibilotta ist wohl jetzt Traians größter Fan geworden: "Und ob ich mir eine Fortsetzung wünsche ? Ja...irgendwie ja schon....ein anderes schönes aufgregendes Abenteuer mit Traian und Liana...und Victor und Sergej und Veith...die müssten natürlich alle wieder irgendwie da mit drin hängen...das war eine schöne Konstellation...muss ich schon sagen.... ICH HOFFE UND WÜNSCHE MIR, dass mit Angela da die Phantasie durchgeht und es noch einen Nachtrag gibt...inform von 500-800 Seiten Lachend Nein Im Ernst...einen zweiten Teil könnt ich mir wirklich sehr gut noch vorstellen...da lässt sich bestimmt noch ein tolles Abenteuer erleben...mit Gänsehautfeeling, Gruselfaktor, Angst, Hibbeln und Liebe...das war echt eine schöne Kombination..."

Ich freue mich sehr, dass das Buch so gut ankommt und ich denke auch Angela wird schon ganz gespannt auf die Rezensionen sein! Cool
Also legt los und schreibt Eure Rezensionen, wir warten drauf! Lachend

Eure Soli

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren